Unsere Beagle der alltägliche Wahnsinn

17.06.2020: Mensch ist das ne Wärme, das gefällt den Beagles und Alani gar nicht, die Gassirunden werden auf die frühen Morgenstunden verlegt, sobald es wieder schwül wird, liegen alle an einem kühlen Plätzchen oder lassen sich auch mal in der Sonne die Birne weichkochen, scheint Spaß zu machen sich in die Pralle Sonne zu legen zum Schlafen. Daya hat jede Menge Tricks gelernt. Alle Beagle einschließlich Alani schauen täglich Hühner und Hasen TV, wenn mal einer ausbüchst ( ist hinter einem Zaun) dann erwacht der Jäger im Beagle, gerade in Alina, sie ist ja auch die drahtigste von allen daher ist sie zur Jägerin des Rudels erklärt worden. Mama Anuschka erteilt die Befehle, Alani passt auf und unterstützt bei den schweren Aufgaben, Peaches übernimmt die Ablenkung und Daya mischt einfach mal überall mit, da sie ihre Stellung im Rudel erst noch ganz finden muss. So noch ein paar Bilder der chillenden Beagle während der Mittagshitze.

22.02.2020: Ach, es ist einfach toll mit so vielen Beagle´s zusammenzuleben, klar machen sie auch genug Action und Unfug und benehmen sich manchmal auch echt daneben, aber sein wir mal ehrlich, bei uns ist auch nicht jeder Tag gleich und auch wir haben mal schlechte Tage. Es ist so toll wie schön sie zusammen spielen, interagieren und kommunizieren. Am schönsten ist´s immer wenn alle dann mit drinne sind und chillen, das ist immer das highlight vom Tag.

Der Oberknaller ist immer bzw. ab und zu wenn wir unterwegs sind, sobald wir auf andere Leute treffen machen die sich vor Angst gerade vor Alani fast in die Hose, es ist einfach nur Lustig. Da kommen sie ab und an mit ihren kleinen Modehündchen, oder auch anderen Hunden, diese keifen schon von weiten unsere an, aber sich dann aufregen weil unsere ja Bellen, wer hat denn bitte angefangen?????? Ach so hab ich ja vergessen, wir haben ja den bösen Schäferhund!  Musst ich einfach mal loswerden, da niemand auf die Idee kommt einfach mal abzuwarten bis sich alle beruhigt haben damit sie es lernen , aber nein dies wäre ja zu einfach. Nun gut, gibt halt immer komische Menschen.

So langsam wird's dann wieder ernst und soweit sind schon fast alle Vorbereitungen für den E - Wurf getroffen, so lange ists ja nicht mehr bis sie ankommen.

Und wie man sieht , macht es Daya am meisten Spaß mit ihrer Oma zu kuscheln. 

 

11.02.2020 : Oh man, so ein schei….. Wetter. So ein Wind ist nix für unser Peaches, sie möchte am liebsten gar nicht mehr raus vor die Türe gehen. Für Alani ist das natürlich das beste Wetter was es gibt, man kann ja schließlich sich jeden Tag einsauen damit man abends schön in die Badewanne kommt.Daya lernt super schnell und stellt nicht sehr viel Unfug an und Oma Nuschka genießt ihre Kuscheleinheiten. Alina trägt freudig ihr Beagle Baby Shuttle durch die Gegend. Alle anderen wissen ganz genau worauf es ankommt und lassen ihr ihren Freiraum und nehmen ihre Launen so dahin, sind halt die Hormone.  Bald wird es wieder ernst, momentan richten wir das Babyzimmer wieder her. Bis dahin lg an alle von der Beaglebande.

22.12.2019: Lange war es ruhig aber leider hat der PC gestreikt, nun ist aber alles wieder in arbeit. Daya entwickelt sich prächtig, momentan ist sie läufig zusammen mit ihrer Oma, mal schauen wann Alina nachzieht , denn wir sind schon alle sehr gespannt ob sie ihren neuen Mann diesmal besser leiden kann! Wir wünschen erstmal allen ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest, die Bande hält und ganz schön auf trapp, Weihnachtsfotos sind aber im Kasten, hat gut geklappt , nur Daya musste unbedingt die Zunge rausstrecken! Und Oma anuschka ist auch mit drauf gaaanz im Hintergrund damit man sie ja nicht erkennen kann, lässt sich eben nicht gerne Fotografieren, da geht's dem Hund wie manchen Menschen.

09.10.2019: Nur mal ein kurzes update,also, Daya entwickelt sich prächtig, ist sehr gelehrig , sehr leichtführig möchte alles sofort und genau richtig machen, genau wie ihre Mama.

Nur Alina ärgert sie wirklich gerne, aber einer muss ja der auserwählte sein, sie putzt auch Alani die Zähne, darf man ja auch nicht vergessen, zwischen den Regen Tagen muss die Sonne genossen werden wie man ja auf den Bildern nur zu gut erkennen kann. Sie haben jede Menge mit Enten hüten zu tun, leider hören diese nicht so gut auf die Bande.

11.09.2019: So, hier ein paar impressionen von unserem diesjährigen Welpentreffen, ich denke die Bilder sagen mehr als tausend Worte, nur soviel, es war wieder ein wunderschöner Tag und allen zwei und vierbeinern hat es jede Menge Spaß gemacht!!!

05.09.2019: So ihr Lieben, nun mal wieder ein kurzes Update von uns, wir haben alle Hände voll zu tun, Daya erziehen, sie macht es sehr gut und ist ein sehr angenehmer Beagle von ihrer ganzen art her. Nur Alani ärgert sie gerne ( wie man auf den Foto sehr gut erkennen kann) , ansonsten muss Alina dran glauben und ist ihr größtes Opfer da sie echt viel aushalten muss, aber ihr macht es spaß und es schadet auch nicht, das sie dran ist, als Alina klein war hat sie es mit den großen auch nicht anders gemacht.

Die ersten Schauen für unser Geflügel stehen an, da ist allerhand zu tun, Hühner Baden und Schau fertig machen, Gänse vorbereiten, die Hasen Schau fertig machen und und und.

Ich finde übrigens das Foto echt klasse!!!! Alle Hunde Neulinge oder die, die ein Schäferhunde Spiel nicht kennen, würden bestimmt sagen das der bööööse Schäferhund den armen kleinen ( obwohl er angefangen hat zu stänkern) Beagle aufgefressen hat, aber nein, die haben echt nur gespielt

wie eben jeden tag aus der  Sicht von

 

Daya: Ich maus den Schäferhund die Zunge, ich maus den Schäferhund die Zunge( Bild 1)

Alani: Lass das , das ist echt nicht Lustig!!!( Bild 2)

Daya: Doch, doch , ich maus den schäferhund die Zunge, jetzt hab ich sie!!!(Bild3)

Alani:  Falsch gedacht, jetzt hab ich dich!(bild 4)

Daya: Oh nein, sie wird mich auffressen , zu hilfe!!!(Bild 4)

Alani: Ha , ha , ha, ich nehm leiber meinen Ball das ist mir zu doof.(bild 5)

 

so, nun will ich mal den Zwergen ein paar tricks beibringen.

 

29.07.2019: Alle unsere Welpen aus dem D-Wurf haben ihre passenden Familien gefunden und halten diese ganz schön auf trab. Da wird mal ein Sofa zerfetzt, die Dusche umgegraben, oder die neue große Schwester zur weißglut gebracht, aber alles wird gut, es sind halt noch babies die ganz viel lernen müssen. Unsere nächste Wurfplanung ist erst wieder im Winter / Frühjahr angesagt, bis dahin haben wir alle Hände voll zu tun um unsere Daya ( püppi)  so gut es geht zu erziehen, wobei sie sehr gelehrig ist , mal schauen bei ihr wird ZOS an erster stelle stehen, oder sie geht dann mit Alani auf Mantrailing Tour.

04.05.2019:So, nun auch hier mal wieder ein kleines Update von uns und unserer Bande, der letzte eintrag ist schon einige Zeit her, aber wir hatten auch bis jetzt alle Hände voll zu tun, es ging los mit einem wirklich kurzfristig entschiedenen Trip nach Gunzenhausen im Februar, damit Peaches ihr Date mit Bruno wahrnehmen konnte, die Fahrt verlief Super, Peaches hat die ganze zeit bei meiner Mutter im arm gelegen und hat geschlafen, sie ist echt ein toller Mitfahrer. Bruno hat auch seinen Job wieder mal echt gut erledigt sodass wir Pünktlich wieder die Rückfahrt antreten konnten.

Danach hieß es erstmal warten, aber langweilig war uns nicht, in der zwischenzeit hatten wir zwei mal Schlupf bei unserern Hühnern, haben kleine Enten und Gänse ausgebrütet, natürlich nicht wir selbst sondern unsere Brutmaschinen, hört sich aber gut an. Die Bruten laufen aktuell noch bis ca ende Juni, dann sind erstmal alle da, die Vierbeiner haben ihren Spaß daran und sind immer ganz fasziniert von den jungen Gänsen.Nebenbei planen wir noch unsere Hochzeit, das nimmt auch viel Zeit in anspruch. Besuch hatten wir in der Zwischenzeit mal von Bonnie und auch ganz kurz mal von Simba ( Buddy) das waren sehr schöne Stunden und wir freuen uns ja immer riesig wenn wir unsere Zwerge hin und wieder mal sehen können.

So, nun heißt es Daumen drücken das alles gut verläuft für unseren D - Wurf, bald steht ja die Geburt ins Haus ,wir sind schon gespannt wer Recht hatte, Peaches oder der Tierarzt mit der Anzahl der Zwerge, laut Peaches appetit sind es mehr als er gesagt hat, aber einem Beagle in der Hinsicht zu vertrauen ist auch echt schwierig.

17.02.2019: Von wegen Kalt, 15 grad und das im Februar, Alani denkt das sie im Falschen Film ist, hat ihren dicken Wintermantel an und schwitzt schon tüchtig. Die Beagle kommen auch wieder mehr aus ihren Versteck und genießen genau wie wir die lang ersehnten Sonnenstrahlen.Auch unsere Welpen aus den letzten Würfen melden sich immer wieder bei uns was uns natürlich sehr freut und entspannt sein lässt, da es jeden sehr gut geht.

Peaches lässt uns geduldig auf ihre Hitze warten. Geduld ist gefragt.

Ich muss es auch einafch mal wieder Loswerden. Genau wie die Vorurteile des Beagle gegenüber zu denen ich mich schon geäußert hatte, es geht um Alani, unserer Altdeutschen Schäferhündin, die sich einbildet sie wäre ein Beagle.

Alltägliche begegnung beim Gassigehen: z.b. es kommt eine Frau mit ihrer Tochter vorbei ( ca 5-7 Jahre alt) die Tochter redet ja recht laut sodass man sie von weitem schon hört: Mama, ich will mal die Hunde streicheln, ( die Mutter ) Nein, ( Tochter ) doch die sind aber sooo niedlich, (Mutter) , ok, wir fragen mal, aber nur die kleinen , den großen fasst du nicht an, ( Tochter) der guckt doch aber so lieb.

So nach einigen Metern, kommen sie bei uns an ( unsere gedanken vorab zu dem thema dengroßen fasst du nicht an, waren: ne lieber nicht, der frisst dich bestimmt auf oder Leckt dich kaputt,`) sollte ein smiley werden).So ok, sie waren bei uns, ( Mutter ) darf sie mal die Hunde streicheln?

Ich dann ( hatte Alani den bööööösen großen Schäferhund und Zwergi ( alina ) an der Leine): Na klar, die zwei kannst du streicheln. Die Mutter hatte einen halben herzkasper, der war gleich die Farbe aus dem Gesicht gefallen, da sie gar nicht so schnell gucken konnte wie die Tochter den bösen Schäferhund gestreichelt hatte. Dann  die Mutter: der macht ja gar nix. !!!!

Natürlich macht unser Schäferhund das nicht, der gibt höchstens ein Küsschen!

Man kann es natürlich auch nicht verallgemeinern, es ist aber irrelevant welche Rasse es ist, jeder Hund kann beißen, ( außer er ist schon uralt und ohne Zähne, dann Lutscht er nur noch). Da  muss dann jeder Besitzer auch situationsbedingt entscheiden anfassen ja oder nein und nicht von vornherein, den Großen aber nicht der Beißt bestimmt. Auch ein kleiner kann böse sein auch wenn er niedlich aussieht, ist eben ein Hund.

Und ja, die sind am Zaun immer laut, ist ja auch ihr Revier, ihr wollt ja auch nicht jeden x beliebigen vor eurer Türe haben.

Das dann zu dem Thema.

24.01.2019: So, neues Jahr , neues Glück. Nun ist es auch bei uns kälter geworden, Alani freut sich sehr über die Badepause. Peaches ist kaum hinter dem Ofen vorzulocken, am liebsten nur mit Schal und ganzkörper Wintermantel raus. Wenn sie könnte würde sie sogar lieber auf die Toilette gehen.

Es ist immer noch ruhig bei uns, doch das ändert sich bald, die ersten Küken werden erwartet, die ersten kleinen Kaninchen sind da, es sind dalmatiner rexe, sehen fast so ähnlch wie die Beagle aus.

Und Alina ist ein kleiner Jäger, sie fängt bzw, versucht gar zu gerne unsere Hühner zu fangen, sie ist da voll in ihrem element und lässt sich kaum davon abbringen. Anuschka legt sich gerne mit den Gänsen am Zaun an, das geht ja auch gar nicht das die da hinter dem Zaun Möhren haben und sie nicht. Nun warten wir mal ab ob es noch ein bisschen schneit, dann können wir unsere

,, Schlittenhunde " mal wieder vor den Schlitten spannen, das müsst ihr gesehen haben, mache dann Fotos und Berichte, bis dahin, viel Spaß mit euren Vierbeinern.

11.12.2018:

Endlich habe ich mal ein paar minuten zeit um euch mal wieder auf dem Laufenden zu halten, leider ist es Arbeitstechnisch in den letzten Wochen echt ruhig auf der Homepage gewesen,lässt sich aber bei Notbesetzung am Arbeitsplatz leider nicht ändern. Mittlerweile sind die Weihnachtsvorbereitungen in vollem gange, also aufpassen das die kleinen Fellnasen nicht die Plätzchen oder den Teig mausen gehen wenn niemand hinschaut. Es ist auch wieder perfektes Schäferhunde Wetter, morgens sauber abends ist der Graue dann ein Schwarzbär oder auch Saubär genannt( Sau und Bär) und darf in die Badewanne, die Beagle freuts, die haben ja den selbstreinigungseffekt, eine halbe Stunde im warmen reicht, dann perlt der Matsch vom Fell ab und sie sind wieder strahlend weiß.

Dann erstmal allen Welpenkindern und ihren Familien eine schöne Adventszeit!

10.11.2018 :

Nun war es endlich soweit und unser Welpentreffen hat stattgefunden, die Vorfreude darauf war fast unerträglich, man möchte als Züchter ja auch ab und an mal sehen, nicht nur über Fotos, das es den kleinen echt gut geht in ihrem neuen zuhause.

Fast alle waren pünktlich da und somit starteten wir unser treffen mit einem kurzen Spaziergang, damit sich alle erstmal auf neutralen gebiet beschnuppern konnten, unsere Alani freute sich glaub ich fast am meisten über die ganzen Beagle um sich herum, nach einem kleinen anfänglichen gezicke unter manchen Weibern, wie das eben bei Frauen so ist, hatten sich alle schnell an die Situation gewöhnt und am ende des Spazierganges war es endlich soweit, die ganze Meute durfte sich frei auf unserem Ausbruchsicheren Gelände austoben, da war dann erstmal action angesagt, am Anfang waren sie so schnell, das ich keine ordentlichen Fotos hinbekommen habe, aber ein paar brauchbare sind dabei. Lieblingsplatz war wie immer der Strohhaufen. Und man hat dabei auch wieder gesehen, kein Beagle ist wie der andere, jeder hat seine Eigenheiten,

doch gerade das ist es was sie so liebenswürdig macht.

Bei Kaffee und Kuchen haben wir dann den Tag noch ausklingen lassen und alle freuen sich schon auf das nächste Treffen, leider konnten nicht alle kommen, aber die, die nicht da waren schaffen es vielleicht beim nächsten mal.

gefluegelzucht-muehlwiese.jimdo.com
http://www.master-of-dumphill.de/cms/2/pic/uploads/images/banner.jpg
http://www.snautz.de/magazin/kraeuter-fuer-hunde-ernaehrung.html