Der Beagle ist ein stets gutgelaunter Meutehund.

Man kann diese Rasse mit einem Wort am besten beschreiben : Sanftmütig.

Denn ein Beagle ist stets für jeden Spaß zu haben und genißt es lange und intensiv mit seiner Familie Zeit zu verbringen und die Kuscheleinheiten dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen. Da diese Rasse als Jagdhund gezüchtet wurde , ist bei jedem Beagle ein gewisser jagdtrieb enthalten, sowie der kleine zwang Spurlaut zu geben, dieser Wunderschöne Gesang hört sich natürlich in der Meute am besten an. Der Beagle braucht Geistige und Körperliche Auslastung, geeignete Beschäftigungsmöglichkeiten sind zb. Trickdogging, ZOS,Geruchsdifferenzierung,Mantrailing;Agility sowie noch einige mehr. Desweilen werden die Beagle auch immer häufiger als Therapiehund eingesetzt und können dort ihren ganzen Charme entfalten.

Ja , der Beagle, ein kleiner Kobold und ein Buch mit 1000 Seiten!

Ein Liebenswerter aufgeweckter kleiner Hund der für jeden Spaß zu haben ist und alles fressen wird was er findet.

Dabei bitte auch konsequent sein, denn ein Beagle wird niemals satt. !!!!!!!!

Und mit alles fressen, meine ich auch alles, darunter zählen

  • Hausschuhe ( damit er gut laufen kann),
  • Brillen ( damit er die Zeitung besser lesen kann),
  • die Zeitung natürlich auch, macht ja auch satt,ect.

Beagle sind auch kleine Heimwerker, lässt man seinen kleinen Beagle zu lange alleine, dann wird er in feinster kleinarbeit das gesamte Bett bzw die Couch auseinandernehmen um zu schauen was da wohl drinsteckt, kommt man nachhause, sitzt der Beagle neben der zerstörten Couch und möchte uns mit seinem Blick sagen, das er sich nur gewehrt hat und das die Couch angefangen hat,er konnte nichts dazu !

Wenn man etwas zusammenbaut unbedingt alle Dinge vorher zählen, sehr wichtig!! Denn der Beagle schleppt alles weg, gerade hatte man noch einen Schraubenzieher und schwupps ist er nicht mehr da! Der Beagle wars natürlich nicht , dies wird dann auf die Katze geschoben, denn der Beagle würde sowas ja niiieeee tun, niemals der würde nicht mal im Traum daran denken etwas zu verstecken.

 

Wo wir schon beim Thema essen waren, lassen sie nichts aber auch gar nichts essbares stehen auch nicht in der Verpackung ( der Beagle wird diese Verpackung mitessen schmeckt ja auch gut).

Zum beispiel, wir hatten Geburtstag, die belegten Brötchen waren schon vorbereitet, wir sagten noch ok, lasst und die Bande mal kurz reinholen bevor alle anderen kommen, die Brötchen standen ,,sicher`` mitten auf dem Tisch. Leider ein Irrtum.. . .  Unsere Hündin Shirley betrat das Zimmer , sprang leichtfüßig wie eine Katze mit einem Satz auf den Tisch , hatte mindestens vier Brötchenhälften im Maul , fegte wieder vom Tisch und es war kein Brötchen mehr zu sehen.  Die Aktion dauerte keine 10 sekunden so schnell habe ich sie noch nichts essen bzw schlucken sehen.

 

Lustige und ernste begegnung beim Ta. Wir waren zum Impfen dort als ein anderer Beagle den Raum betrat, wir unterhielten uns und wir fragten ob sie auch zum Impfen hier wären , da meinte die Besitzerin, nein , er hat eine Tafel Schoklade und ein ganzes Stück Butter mit Verpackung gefressen. Die Butter ohne Verpackung wäre ja noch nicht mal schlimm gewesen , doch die Tafel Schokolade hätte böse folgen haben können.

 

Deshalb immer ein Auge auf den kleinen Kobold haben , man weiß nie was er wieder anstellen wird!!!!

 

 

 

 

gefluegelzucht-muehlwiese.jimdo.com
http://www.master-of-dumphill.de/cms/2/pic/uploads/images/banner.jpg
http://www.snautz.de/magazin/kraeuter-fuer-hunde-ernaehrung.html