Zum Thema Fütterung , ok da gibt es Hunderte verschiedene Meinungen , ich möchte Ihnen unsere Art der Fütterung kurz vorstellen.

 

 

Bei uns werden alle Hunde gebarft!

Diese Art der Fütterung betreiben wir nun seit 4 Jahren und sind voll und ganz davon überzeugt, denn ein Hund/ der Wolf jagt sich seine Beute und rennt nicht auf ein Getreidefeld und schlägt sich den Bauch voll. Es spricht für sich, langsames Wachstum , bessere Gesundheit und Vitalität unserer kleinen.

Barfen ist nicht schwer , man muss es nur ausprobieren!

Hier ein beispiel dafür was unsere Hunde täglich bekommen:

 

Unsere Hunde bekommen Fleisch, roh, wir kochen es nicht .

Wir füttern unseren Hunden über die Woche verteilt eine Mischung aus Pansen; Blättermagen, reinem Muskelfleisch, sowie einen Innrereienmix aus Herz, Leber, Nieren, Milz und Euter.

Zusätzlich bekommen sie noch Hühnerhälse, Putenhälse, Kalbsbrustbein im Ganzen oder gewolft , je nach Alter und Zahnstatus ( bezüglich der Welpen/der Seniorin)
Einmal pro Woche gibt es Fisch, dieser wird kurz angekocht, einfach weil wir keinen rohen Fisch verfüttern möchte.Dazu gibts einen wechselnden Gemüse / Obst mix und einige Zusätze wie Öle, Kokosraspel ect.

 

Unsere Welpen werden auch gebarft , werden zusätzlich aber auch an Hochwertiges Fertigfutter gewöhnt , denn ich kann niemanden vorschreiben wie er seinen zukünftigen Beagle zu füttern hat, ich kann nur meine Empfehlungen dazu geben.

Je nachdem was sie am Ende füttern möchten, gibt es für jeden Welpen einen Indviduellen Futterplan und das entsprechende Futter für die ersten Tage mit nach Hause.

 

Falls sie sich entscheiden Fertigfutter zu füttern, dann bitte auf Hochwertiges Futter achten mit hohen Fleischanteil und am besten ohne Getreide ,außerdem ist Feuchtfutter besser als Trockenfutter ( unsere Meinung).

Natürlich bekommen unsere kleinen auch ab und an mal Dosen / Trockenfutter gerade in den heißen Sommermonaten, da das Fleisch sonst schnell vergammelt. wir setzten da auf eine ausgewogene mischung Trockenfutter zb, von Happy Dog, Naßfutter von Terra Canis, Rinti Landfleisch ,. ect.

Zum Thema ausschließliche Trockenfutter Fütterung,

stellen sie sich mal vor, das sie alles Komplett trocken essen müssten immer wieder jeden Tag , Ich denke nicht das sie dies lange machen würden, doch unsere Hunde haben keine Wahl, sie müssen das Essen was sie bekommen und das bestimmen alleine wir, die Besitzer.

Noch kurz zum Nachdenken, ein Hund ist ein Fleischfresser und kein Getreidejäger.

Lesen sie also genau die Zusammensetzung des Fertigfutters und entscheiden sie dann was das beste für ihren Vierbeinigen Liebling ist.

 

 

 

gefluegelzucht-muehlwiese.jimdo.com
http://www.master-of-dumphill.de/cms/2/pic/uploads/images/banner.jpg
http://www.snautz.de/magazin/kraeuter-fuer-hunde-ernaehrung.html