Beagle Wahnsinn C- Wurf

22.07.2018: So , unser Blog geht natürlich weiter, habe ihn nur für die bessere Übersicht unterteilt. Man, Mensch und Tier leiden unter der HItze, den einen mag es zwar freuen , ist ja auch tolles Wetter und man braucht nicht unbedingt in den Urlaub fahren, aber für die anderen die auch in der Landwirtschaft tätig sind, ist dieses Heiße Wetter alles andere als Lustig, selbst unsere Pferde fühlen sich verarscht, sonst gibts im Sommer schönes saftiges Grün und nur im Winter Heu ( im Sommer nur Abends), doch jetzt gibt es auch nur noch dürres Gras, nichts wächst nach bzw echt nicht viel.

Alani hat schon fast ihr ganzes Fell abgeworfen ( sah nach dem Kämmen aus als hätte man ein Schaf geschoren), Alina hilft dabei und entfernt immer mal ein Büschel, einer muss sie ja ärgern wenn  gerade keine Welpen da sind. Peaches hat den Abschied ihrer kleinen gut verkraftet, mittlerweile sucht sie auch nicht mehr nach Ihnen , war nur am letzten abholtag schlimm. Man merkt auch dieses Gefühl im Rudel, wenn eine Trächtige Hündin dabei ist, diese hat dann immer irgendwie einen Sonderstatus , jeder ist extrem lieb mit ihr. Ist auch schön, ist jeder mal eine Prinzessin.

 

07.08.2018: So, nun muss ich mich erstmal wieder melden und es ist wieder was Lustiges passiert, was wahrscheinlich nur Beaglemenschen erleben werden, da diese kleinen Wesen extrem Schlau sind und sie arbeiten zusammen!

Ok, ein Beagle hat ja genug unfug im Kopf, eben ein Kobold, aber wenn man drei oder mehr hat wirds echt gruselig wie schlau diese kleinen Hunde sind. Echt passiert, also passt auf. Da es ja Überall echt Heiß ist in letzter Zeit , nehmen wir uns immer kleine Flaschen zu trinken mit nach draußen, neu gefunden haben wir dafür Orangenschorle, schmeckt echt gut, ist auch nicht zu Süß.Unser Quitschie hat sich natürlich gleich gefreut, da wir die Schorle ja nur für sie gekauft haben, in ihren Augen, nachdem ich sie mehrmals daraufhin gewiesen habe, das es nichts für sie ist, ist sie erstmal abgezogen. Danach hielten die drei Beagle, Anuschka, Peaches und Alina einen Rat, sie standen in der Ecke und tuschelten, wir haben es zwar gesehen, meine Mutter meinte noch aus Spaß, das die doch wieder irgendetwas aushecken würden, haben uns aber gar nichts weiter dabei gedacht. Nachdem sie bemerkt hatten das wir sie beobachten, sind Alina und Peaches schnell weggerannt, nur Anuschka blieb da und hat uns mit ihrem niedlichen Puppengesicht vom Erdbeerhochbeet aus beobachtet, die anderen zwei tauchten nicht mehr auf.

Ok, es war an der Zeit die Gänse und Hühner ins Bett zu bringen, daher gingen wir los und haben unsere Flaschen bei den Pferden stehen gelassen. Als wir wieder kamen war meine Flasche weg, Peaches hat ein Loch in den Deckel geknabbert und hat mit der Pfote auf die Flasche gedrückt damit die Schorle rauskommt, muss man ja als Hund erstmal hinbekommen.

Da wussten wir genau was die Bande da ausgeheckt hat als sie tuschelten, Peaches hat die Anweisungen erteilt, Anuschka musste schmiere stehen und bescheid geben wenn wir weggehen,da sie ja aufgrund ihrer Schwangerschaft( und dem Blick) niemand in Verdacht hat.Alina musste die Flasche klauen und Peaches hatte endlich ihren Saft.

Was man mit Teamwork alles erreicht.

 

21.08.2018: So ihr Lieben, der erste Stress hat sich gelegt, die kleinen Zwerge aus unserem C- Wurf entwickeln sich sehr gut, die kleine Lila Prinzessin, ist zwar die kleinste, trinkt aber sehr gut und nimmt auch gut zu, natürlich muss man danach schauen das dies auch klappt, denn der Herr Blau, Herr Braun , Frau Grün und Frau Orange stänkern ganz schön wenn es um die Milchbar geht, da wird man mal schnell zu einem Rammbock und drängelt die kleineren Weg, das geht ja gar nicht. Allen Zwergen aus dem B-wurf geht es auch sehr gut , alle neuen Familien sind mit Ihnen sehr zufrieden und sie treiben jede menge unfug.

Nur mal etwas zum Nachdenken auch für all diejenigen, die mit Vorurteilen gegenüber Beagle da herkommen und meistens selbst gar keine Erfahrungswerte haben, das muss ich einfach mal loswerden. Ein Beagle ist ein toller , immer lustiger sehr Familientauglicher Hund , bei entsprechender Erziehung.

Nur mal ein beispiel was man so oft bei den Kleinanzeigen liest, Beagle umständehalber abzugeben da nicht Familientauglich( auf nachfrage hin, sind sie mit ihm nicht mehr Gassi gegangen, da hat er angefangen seinen Frust durch Bellen und Fiepen zu zeigen) , Beagle abzugeben da er doch mehr Bewegung braucht als angenommen( sie wussten ja nicht das er jeden Tag raus muss), Beagle abzugeben da er sich mit unserem anderen Hund nicht mehr verträgt(Ursache rausfinden, ein Beagle ist ein Meutehund der sich bis auf wenige ausnahmen immer mit anderen Hudnen verträgt gerade wenn es Rudelintern ist) , Beagle abzugeben da er so verfressen ist ( ja klar, es ist ein Beagle, die meisten davon ca 99,9% kennen kein Satt, die Essen halt gerne) !

Das sind alles Punkte da könnte ich Platzen und muss mich echt zusammenreißen denen nicht mal die Meinung zu geigen.

Der Oberknaller der meisten Hundetrainer und auch einiger Tierärzte , aufgepasst jetzt kommts:

Ein Beagle ist ein Sturer, Verfressener, Dummer, Nicht Erziehbarer Hund!!!!!

Dies ist der größte Irrtum/ das Vorurteil  das es Überhaupt gibt und ein widerspruch in sich.

EIn Beagle ist Verfressen, das ist richtig, nicht Erziehbar ist Falsch, wie Erziehe ich einen Hund  egal welche Rasse????? Über das Belohnungsprinzip, sonst würde euch auch jeder Schäferhund ect.   einen Vogel zeigen wenn er Kommandos ausführen soll für nichts und wieder nichts.

Ein Beagle lässt sich sehr leicht über das Belohnungsprinzip Futter Erziehen, da beißt sich die Katze jetz in den Schwanz , siehe da eben weil er verfressen ist und für Leckerlies fast alles tun würde.( Denn Erziehung über Futter oder Spielzeug belohnung)

Ein Beagle ist Stur, durchaus, nicht Sturer als mein Mann, wenn für ihn die Kommandos nicht klar sind, oder er erst gar keine Kommandos bekommt, dann ist ein Beagle ein sehr selbstständiger Hund.

Und Beagle sind nicht dumm unsere Beagle beherrschen alle jede Menge Kommandos und Tricks bei denen sich manch andere ein paar Scheiben von abschneiden könnten.

Peaches als beispiel beherrscht ca 30 Kommandos und Tricks und wir sind noch nicht fertig damit. Momentan steht Mantrailing, geruchsdifferenzierung und Zielobjektsuche auf dem Programm, all dies lässt sich mit einem Dummen hund nicht machen!!!!!

So nun genug gemeckert, jetzt gibt es noch ein paar impressionen von unserm C- Wurf.

 

25.08.2018: So mal ein kleines Update zu der Bande, sie Entwickeln sich alle sehr gut, Herr Braun, Frau Grün, Frau Orange, Frau Weiß und Frau Lila haben bereits die Augen geöffnet, ist natürlich auch einfacher, da sieht man wenigstens so langsam wo die Mama sich versteckt hat.

Und wir sind unglaublich Stolz auf unseren Arthos aus dem A- Wurf, dieser hatte vorgestern seinen ersten einsatz als Therapiehund, er hat es nach kleinem zögern, ist ja klar , viele Fremde Menschen, wer weiß erst was die vorhaben, natürlich sehr gut gemeistert, also kleiner Arthos viel Spaß weiterhin und viel Erfolg beim Menschen glücklichmachen!!!!!!!

01.09.2018: Hi, ich bins der kleine Cooper,( Blau) mein Frauchen hat gesagt das wir nun schon groß genug sind um euch zu erzählen was ihr über den Tag verteilt so treiben.Also meine Geschwister und ich haben alle schon unsere Augen geöffnet und üben täglich schon, was mal ein großer Beagle werden möchte. Gestern gabs die erste Milchmahlzeit von Frauchen, alle haben ganz vorbildlich schon ihre Milch geschlabbert, aber ich hab es ganz anders gemacht, ich habe mich erstmal quer durch den Napf geschoben und darin gebadet , da es mir so gut geschmeckt hat, man Frauchen kann auch schönes Essen machen, nicht nur meine Mama, hätte ich gar nicht gedacht.Unten seht ihr noch ein Bild was unser zweites Frauchen gemacht hat, nicht das Bild, nein das ist eine schöne Torte haben sie gesagt, mmhhh, na gut, wenn ich Groß bin, dann kann ich mir ja mal ein Stückchen klauen, jetzt wäre ich noch zu klein haben sie gesagt. Nach dem Essen fangen wir langsam an etwas zu toben, Frauchen will auch noch ein Video einfügen, bin schon gespannt ob sie es schaffen wird. Bis zum nächsten mal, euer Cooper. P. S. meine Schwester und Ich suchen noch nach unserer passenden Familie, also wer mit uns wilde Abenteuer erleben möchte, der meldet sich bitte bei unserem Frauchen.

08.09.2018: Hallo ihr da draußen, endlich habe ich ein bisschen Zeit um mich bei euch zu melden, wir haben momentan echt viel unfug im Kopf, es gibt ja so viel neues zu entdecken, Carlos hat schonmal versucht Frauchen in den Fuß zu beißen, fand sie nicht so klasse, es gibt jede menge Spielzeug und man kann so schön die Mama in die Nase zwicken, Frauchen sagt es gibt bald ohrfeigen von der Mama die mag das gar nicht, na gut, dann warten wir eben bis sie schläft und ärgern sie dann. Aus etwas entfernung haben wir auch schonmal Peaches, Alina und Alani kennengelernt, bald dürfen wir mit ihnen toben, man die freuen sich schon riesig darauf. Und das beste ist . . . . .  Schmusen, ja schmusen, das machen unsere Frauchen sehr gut und das ist das allerbeste von allen, ok, gleich nach dem Frühstück und Mittag und Abendbrot und den zwischenmahlzeiten bei Mama, aber dann kommt das schmusen. Klar Essen geht vor schmusen, oder wir schmusen erst und sind dann sooo niedlich das wir noch einen nachschlag bekommen, das müssen wir ja noch üben, hat uns unsere Mama gesagt, den Blick haben wir schon ein bisschen bei ihr abgeschaut. Frauchen macht noch ein paar Bilder rein bei dem neueen Fotoshooting hatte ich den meisten Spaß wie man sieht und ein Video von unserem Frühstück, mir schmeckt es so gut das ich mich im wahrsten Sinne des Wortes reinlegen könnte, was ich natürlich auch mache. also bis zum nächsten mal , euer Cooper.

15.09.2018: Hallo ihr  Beagle Leibhaber oder die , die es werden möchten, jetzt habe ich gerade ein paar minuten Zeit um euch auf den neuesten Stand zu bringen, es ist ja wieder so viel passiert.

In der letzten Woche, hat Frauchen uns langsam an unser neues Rudel und den Garten gewöhnt, man war das Spannend, ok, gut ein bisschen Angst hatten wir auch,aber es ist ja alles so neu und rießig, gerade Alani der große Plüschbär, da passen wir komplett in den Mund rein, hat Frauchen gesagt, sie darf uns aber nur anlecken und nicht essen, findet sie zwar doof, aber anschlecken ist eine gute alternative. Aber an den Füßen kann man sie so schön ärgern, gefällt ihr auch nicht sonderlich gut, aber sie erträgt es mit fassung. Die neuen Bilder macht Frauchen auch nachher hat sie gesagt, da hab ich ja gar keine lust dazu, ich will eigentlich lieber spielen und alles entdecken.

Und meine Geschwister sind auch doof, ja sind sie, die ziehen mich und sich gegenseitig die Ohren lang , das tut manchmal ganz schön weh, aber ok, ich mache es ja auch nicht anders, wir sind halt kleine kobolde. Frauchen an der Hose ziehen und an den Haaren macht Cora, Cheyenne und mir den meisten Spaß, Carlos, Candy, Celly  und Casey  schmusen lieber und schleimen sich ein.Denke das ich das jetzt auch mal probiere, also bis zum nächtsten mal euer Cooper.

 

17.09.2018: Wie ihr sehr schön auf den Bildern erkennen könnt, klappt unsere eingewöhnung in unser Rudel bisher sehr gut, Tante Peaches ist leicht gelangweilt, wir probieren narürlich ob wir auch bei ihr ein paar tröpfchen Milch abstauben können, aber da ist nichts zu holen,

wenn Alani kommt halten wir alle ganz Still, ist fast wie bei Rotkäppchen hat uns Frauchen erzählt, genauso schauen wir auch Alani an, mit den gleichen fragen,

Warum hast du so große Augen? Warum hast du so große Ohren? Warum hast du so einen großen Mund? ? ? ? Damit ich euch nicht Fressen darf, hat Frauchen ihr verboten.

04.10.2018: Endlich schaffen wir es euch mal ein paar neuigkeiten zu Berichten.in der zwischenzeit ist einiges passiert. Zuerst hatten wir Besuch von unseren neuen Familien, das hat uns allen sehr gut gefallen, da gab es viele neue Sachen zu erkunden.Danach mussten wir und unsere Frauchen erstmal die ganzen neuen eindrücke sacken lassen.als nächstes hat uns unser Frauchen die schönen Spielsachen geholt, sie meinte wir wären jetzt alt genug dafür, man , die machen spaß, es gibt nun ein paar Wackelbretter die tun ganz schön weh wenn wir unsere füßchen da drunter haben und ein anderer Springt darauf herum. Einige Bälle, taue und noch ganz viele Sachen mehr , von denen ich aber den Namen vergessen habe, hauptsache es macht Spaß. Frauchen hatte in der zwischenzeit mit ihrem Geflügelverein ihre Aussttellung gleich hinter dem Garten, da waren viele Menschen unterwegs, das Highlight waren natürlich wir, Candy, Casey und Celly haben am niedlichsten geschaut, alle mussten am zaun stehen bleiben und erstmal schmusen. Unser zweites Frauchen hat gesagt, das Balu ( carlos)  und ich auf das Klo gehen wie Männer die aus der Kneipe kommen, wir stehen gemeinsam auf, laufen im gleichschritt auf die Klo decken, stellen uns synchron nebeneinander auf und pullern. Was eine Kneipe ist wissen wir zwar noch nicht, aber der rest ist so wie sie es gesagt hat.

Neue Bilder hat Frauchen auch gemacht, zumindest hat sie es versucht, wir sind nämlcih ganz schön schnell geworden, so, jetzt geh ich wieder spielen und Alani ärgern, die Brummt so schön wenn ich ihr am Fell ziehe, bis bald , euer cooper.

17.10.2018:Bald ist es soweit, die kleinen Fellnasen verlassen uns wieder und ziehen in ihr neues Zuhause um. Deshalb hat Cooper die Schreibarbeit wieder an mich abgegeben, da er sich schon mental auf seinen Auszug vorbereiten muss und muss dafür noch einige Streiche und Dummheiten bei den großen Lernen. Die Impfung haben alle gut überstanden, nur Cooper und Cheyenne haben nicht geweint, die anderen dafür umso mehr, am schlimmsten fand es Pebbles( Cora), sie wollte sich gar nicht wieder einkriegen. In der Zwischenzeit hatten wir Besuch von Hilde aus unserem B- Wurf, wir haben usn darüber riesig gefreut und nicht nur wir, die Vierbeiner waren auch alle begeistert, natürlich wurde dann mal ein bisschen gemaßregelt, aber das gehört eben dazu.Und Lenny aus dem A- Wurf war zu Besuch zum Welpenkuscheln, auch darüber haben wir uns sehr gefreut, er kommt öfters mal bei uns vorbei, das ist natürlich auch für uns schön, so können wir seine Entwicklung immer mit beobachten und miterleben.Anbei noch ein paar impressionen der Fellnasen.

gefluegelzucht-muehlwiese.jimdo.com
http://www.master-of-dumphill.de/cms/2/pic/uploads/images/banner.jpg
http://www.snautz.de/magazin/kraeuter-fuer-hunde-ernaehrung.html